HUSST-News

HUSST-Erweiterung sorgt für einfachen Datenfluss zwischen Vertriebssystemen 

Messe-News zur IT-TRANS 2018

HUSST- Update zur IT-TRANS 2018 / Versionsanpassung auf Hauptversion 2 vereinheitlicht Ver- und Entsorgung von Daten / Detailverbesserungen, neue Gültigkeitsregeln und dynamische Attribute 

 

Berlin (März 2018) Pünktlich zum Start der 6. IT-TRANS, der internationalen Fachmesse für IT-Trends und Innovationen für den öffentlichen Personenverkehr vom 6. – 8. März 2018 in Karlsruhe, findet die Versionsanpassung der herstellerunabhängigen Standardschnittstelle (HUSST) statt. Bereits seit einigen Jahren ist das Datenaustauschformat im Einsatz und erleichtert die Datenübertragung für ÖPNV-Unternehmen ungemein. Das Versionsupdate 2 vereinheitlicht die Versionen der Datenver- und Entsorgung und enthält einige Detailverbesserungen in den Gültigkeitsregeln und den dynamischen Attributen. So ist es ab jetzt auch möglich ohne Veränderung der Struktur des Datenformats andere Felder und Daten einzufügen. 

 

HUSST – Die herstellerunabhängige Schnittstelle für den ÖPNV

Bei den Datenformaten von ÖPNV-Vertriebssystemen in Deutschland herrscht eine unüberschaubare Vielfalt, die eine freie Kombination von Fahrkartenautomaten, Online-Ticketshops und Hintergrundsystemen erschwert. Der Austausch von veralteten Komponenten ist überdies nicht ohne weiteres möglich und häufig bleibt in diesen Fällen nur der Austausch des Komplettsystems. 

Mit der herstellerunabhängigen Schnittstelle HUSST gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Der von den Hard- und Softwareunternehmen AMCON, highQ Computerlösungen, krauth technology und DIKS Consult entwickelte offene Standard soll einen herstellerunabhängigen Aufbau von ÖPNV-Vertriebssystemen ermöglichen. Seit der Vorstellung im Jahr 2010 ist HUSST mittlerweile zum de-facto Standard geworden und bereits bei vielen großen und kleinen Verkehrsunternehmen im Einsatz. 

 

Der Schnittstellenstandard wird im HUSST-Forum, das unter dem Dach von TelematicsPRO e.V. angesiedelt ist, kontinuierlich weiterentwickelt und pünktlich zur IT-TRANS 2018 auf die Version 2 erweitert, die mit einigen Detailverbesserungen einhergeht. So wurden unter anderem Gültigkeitsregeln eingesetzt, die es den Verkehrsunternehmen ermöglichen Preise und Tickets anzubieten, die erst in der Zukunft zu bestimmten Konditionen gültig sind. Durch dynamische Attribute können weitere Felder und Daten eingefügt werden ohne die Struktur des Datenformats vorher zu ändern. Weitere Informationen unter info@husst.de oder auf der Webseite unter www.husst.de